Ein kleiner Bericht über die C3 Crypto Conference, die am 05. und 06.04. dieses Jahr in Berlin stattfand.

Donnerstag früh machte ich mich auf den Weg nach Berlin. Denn am 05. Und 06. April fand dort die C3 Crypto Conference statt. Nach eigenen Angaben einer der größten Konferenz/Messe im deutschen und europäischen Raum. Das Messegelände in Berlin-Kreuzberg unterteilte sich in Ausstellungssaal, Konferenzsaal inkl. Sprecherpodest und einem kleinen Workshop-Bereich. Danke an dieser Stelle an wallstreet:online für die Freikarten. 🙂

Ausstellungssaal

C3 Crypto Conference

Hier präsentierten sich verschiedenste nationale und internationale Start-Ups an den Ständen. Eine Vielzahl der Firmen war mir nicht bekannt oder nur flüchtig. Trotzdem waren durchaus mir geläufige Firmen wie BTC-Echo, Savedroid und Changelly vertreten.

 

Am Ende befand sich eine kleine Bühne auf denen nacheinander einige Start-Ups ihre Ideen vorstellten und um Investoren buhlten. Da die generelle Lautstärke in der Halle durch die Lautsprecher nicht übertroffen wurde und es auch nur einen sehr kleinen Bildschirm gab, hatten die Vortragenden es ziemlich schwer die Zuhörer zu überzeugen.

C3 Crypto Conference

 

Konferenz

C3 Crypto Conference

Der Konferenz bot von 10 – 18 Uhr eine Reihe von interessanten Vorträgen und Gruppendiskussionen zu der Zukunft um Bitcoin, Blockchain und Kryptowährungen.

Hier findest du eine kleine Auswahl der Themen und Sprecher.

Zum Workshop-Bereich hatten leider nur eine kleine Anzahl von Personen Zugang, zu denen ich nicht zählte. 😛

 

Kleines Fazit zur C3

Die grundsätzliche Stimmung war positiv, das Ökosystem rund um Blockchain und Kryptowährungen wird sich auch 2018 nach der Korrektur rapide weiterentwickeln. Auf der Messe versuchten vermehrt ICO-Projekte um die Gunst von Investoren zu werben. Durch einige fachliche Fragen stellte sich dann doch schnell heraus, dass die eigentliche Kryptowährung doch nur ein ERC20-Token ist und mit Hilfe des anhaltenden Booms in der Szene versucht wird, relativ unkompliziert an große Mengen von Kapital zu gelangen. Trotzdem waren unter den Ausstellern auch interessante Projekte, die ich hier in den nächsten Wochen genauer beschreiben werde.

War man auf der Suche nach dem nächsten „Juwel“ als Investor oder wollte einfach nur die Szene kennenlernen, so bot diese Messe eine gute Plattform dazu. Wer daran Interesse hat sollte sich also zu Messen oder Meet Ups Gruppen in seiner Stadt umhören!

1 KOMMENTAR

  1. Wie Du schon sagst, ist genau das die Schwierigkeit. Ein ICO mittels als ERC20 Token ist leicht erstellt, aber Schade, dass diese allein als Kapitalbeschaffung missbraucht wird. Hoffenltlich wird es humane Regulierungen geben, die zum einen den Betrug eindämmen und zum anderen nicht den Fortschritt ersticken. Grüße und Dank für deine Zusammenfassung.

SCHREIB UNS EIN KOMMENTAR

Please enter your comment!
Please enter your name here