Im zweiten Teil möchte ich auf die neue Portfolio-Struktur eingehen. Im ersten Teil habe ich diese bereits erläutert. 

Hinweis: Es handelt sich um ein Beispielportfolio. Ich fordere niemanden zum Kauf oder Verkauf von Kryptowährungen auf. Du handelst auf eigenes Risiko.

Kryptoportfolio-Struktur

  • Container 1: Bitcoin
  • Container 2: Primäre Tauschpaare in €/$ wie Ethereum, Dash, etc.
  • Cointainer 3a: Plattformen (Lisk, Waves, Komodo, etc.)
  • Cointainer 3b: Währungen (ZCash, Verge, etc.)
  • Container 4:  Plattform-Token (Golem, Augur, etc.)
  • Container 5: MicroCaps (PascalCoin, Burst, etc.)

Aufteilung

Im folgenden befindet sich die prozentuale Aufteilung der einzelnen Container. Bitte die Änderungen zum Portfolio 2017 beachten, die ich in Teil 1 beschrieben habe. Sofern ich einen Artikel zur Kryptowährung geschrieben habe, verlinke ich diesen. Ansonsten erhält jede Kryptowährung eine kurze Beschreibung (je vier Wörter), damit ihr eine Vorstellung habt (Vollständiger Artikel).

Das Ziel ist es herauszubekommen, ob eine Diversifikation sinnvoll ist und diese besser performancen als einzelne Kryptoassets, andere Anlageklassen oder Krypto-Indexe (z.B. der TaiFu Index der Top 30 Kryptowährungen)

  • Container 1:
    10% – Bitcoin: Digital Gold
  • Container 2:
    30% – Ethereum: Programmable contracts and money
    10% – Ripple: Enterprise payment settlement network
    5% – Dash: Privacy-focused Bitcoin clone
    5% – Monero: Private digital cash
  • Container 3a:
    5% – NEM: Batteries-included digital assets
    5% – NEO: Chinese-market Ethereum
    5% – Cardano: Layered currency and contracts
    5% – Lisk: Decentralized applications in JavaScript
    2,5% – Waves: Decentralized exchange and crowdfunding
  • Container 3b:
    5% – Zcash: Private digital cash
    5% – Decred: Bitcoin with alternative governance
  • Container 4:
    2,5% – Gas: Pay fees on Neo
  • Container 5:
    1% – Props*:
    1% – AION:
    1% – Pascalcoin:
    1% – Smartcash: Zcoin clone with rewards
    1% – Byteball: Decentralized database and currency

* Noch nicht veröffentlicht

 

Wie wird die Performance gemessen?

Anfang des Betrachtungszeitraumes ist der 28.01.2018. Die Summe der gewichteten Positionen im Portfolio bilden den Indexwert von 100 Punkten bzw. 100%. Der Vergleich zum Referenzwert stellt dann die prozentuale Performance des Kryptoportfolios dar.

Beispiel:
28.01.2018 = 100 (Referenzwert)
03.02.2018 = 78,88

Veränderung = – 21,12 %

4 KOMMENTARE

  1. Hallo Marco,

    das ist eine stolze Anzahl verschiedener Coins. Die meisten werden wohl auch eine gesonderte Wallet brauchen, oder? Hoffentlich verlierst du nicht den Überblick 😉

    Kennst du eigentlich Crypto20? Ist ein Coin der ähnlich wie ein Fond aufgesetzt ist und in die 20 besten Kryptowährungen investiert (nach welchem Algorithmus auch immer die „besten“ bestimmt werden. Ich spiele mit dem Gedanken mir ein paar Crypto20 zu kaufen, es klingt für mich sehr praktisch so viele Kryptowährungen auf einmal bündeln zu können.

    Grüße,
    Patrik

    • Hi Patrik,
      ich habe mir Crypto20 angeschaut. Wurde in der deutschen Community und auch hier häufiger mal erwähnt. Für mich sind da einige Sachen noch unklar und zu riskant. Ich beobachte das Projekt aber und kann mir vorstellen, dass nach bestandener „Feuertaufe“ hier was interessantes für den unerfahrenen Privatanleger entsteht. Übrigens Iconomi hat ein ganz ähnliches Prinzip und ist seit 2016 online.
      Beste Grüße
      Marco

      • Danke für den Tipp mit Iconomi. Erinnert mich an wikifolios nur eben mit Kryptowährungen statt mit Aktien. Man muss aber schon etwas Zeit reinstecken bei der großen Auswahl an DAAs. Übrigens haben sie für 2018 ein Affiliate Programm angekündigt, das könnte auch noch spannend werden.

SCHREIB UNS EIN KOMMENTAR

Please enter your comment!
Please enter your name here