In diesem Beitrag möchte ich meine grundlegende Strategie zum Aufbau des Portfolios besprechen. Meine vier Bausteine sind Langfristigkeit, Sicherheit, Diversifikation und Verständlichkeit der einzelnen Positionen im Kryptoportfolio, welches über ein Anfangsinvestment von 1000€ verfügen soll.

Bei der Vielzahl an Kryptowährungen ist es unmöglich alle Projekte genauer zu verfolgen und zu bewerten. Häufig habe ich mich geärgert, wenn ein Coin seinen Wert innerhalb weniger Tage verdoppelt hat. Hier darf man auch nicht vergessen, dass viele Coins Scams (Betrugssysteme) oder der Preis durch „Pump and Dump“ (P&D) künstlich getrieben wird. Viele Betrüger und Trader sehen hier das schnelle Geld und prägen so auch zum Bild des „Wilden Westens“ im Kryptoland. Jetzt ist aber die Frage, wie entdecke ich die wirklich wertvollen und seriösen Projekte? Genau diese Frage habe ich mir auch gestellt und die Antwort ist: es ist schwierig und zeitaufwendig, wenn man nicht 24H am Tag vor dem PC sitzen will und allerhand Whitepapers lesen möchte! Trotzdem glaube ich, dass es eine Methode gibt ohne viel Aufwand am Hype und Wachsen der Kryptoökonomie teilzuhaben.

Kryptokenners Erfolgsfaktoren

Ohne subjektive Annahmen geht es nicht. Für eine starre Abbildung eines Indexfonds für Kryptowährungen wird es in den nächsten Jahren bestimmt zahlreiche Finanzprodukte geben, bereits zahlreiche Firmen versuchen einen solchen aufzulegen.  Jetzt aber zu den Faktoren die für mich den Erfolg essentiell mitbestimmen. Jeder Coin sollte über mindestens eine Eigenschaft verfügen:

  • Aktive und große Community – Dazu zählen Nutzer, Miner, aber auch die Entwickler und die Führung
  • Alleinstellungsmerkmal – Der Coin muss sich von seinen Konkurrenten klar abgrenzen, um langfristig bestehen zu können.
  • Benutzerfreundlich – Die technologischen Vorteile sind deutlich, allerdings fehlt häufig noch die benutzerfreundlichen Anwendungen für den Massenmarkt.
  • Privacy – Private wie Unternehmen wollen Privatsphäre bei ihren Geldtransaktionen. Die öffentliche Blockchain verhindert so viele Anwendungsmöglichkeiten.
  • PoS (Proof-of-Stake) – Bitcoin zeigt, der Energieverbrauch für dieses Netzwerk ist immens. Im Sinne einer ökologischen Langfristigkeit und im Sinne der Dezentralität des Netzwerkes sind PoS-Systeme (NXT, WAVES) PoW-Systemen (Bitcoin, Ethereum) zu bevorzugen.

 

Auf Value Coins setzen

Um den Kryptomarkt optimal abdecken zu können, kann man sich an der Marktkapitalisierung der Coins orientieren. Bereits die Top 3 Bitcoin, Ethereum und Ripple decken 80% des Investmentvolumens ab – bei den Top 10 sind es 90%! Um „Schwankungen“ innerhalb der VOLATILEN Kryptowelt zu minimieren, gleichzeitig nicht zu viel Zeit mit der Analyse kommender Projekte zu verbringen und trotzdem an dem wachsenden Markt teilhaben zu können, setze ich in meinen Portfolio im Großteil auf diese sogenannten Value Coins aus den Top 10. Wichtig ist dabei die wirklichen konstanten Vertreter auszuwählen, die ihre Robustheit über einen längeren Zeitraum zeigen.

Bitcoin als Kryptoreserve

Nach dieser Theorie müsste Bitcoin logischerweise den größten Posten einnehmen – tut dies aber nicht. Bitcoin ist den anderen Top 10 zu diesem Zeitpunkt technologisch unterlegen. Gerade die Skalierungsdebatte, die sich nun nach einigen Jahren zuspitzt ist hier zu nennen. Solange diese nicht gelöst ist, behält Bitcoin den Status einer Kryptoreserve mit einem geringeren Investitionsvolumen gegenüber anderen 2.0 Kryptowährungen wie Ethereum oder NEM.

Hot Coins und Nischenprojekte

Zu guter Letzt dürfen auch die diversen anderen Projekte rund um die Kryptowelt nicht vergessen werden. Unter ihnen befinden sich immer wieder echt Juwelen, die schnell auch in die Top 10 oder 20 hochschießen und eine fabelhafte Rendite versprechen. Die Coins sind meistens für einen ganz speziellen Anwendungsfall konzipiert worden oder befinden sich noch in der Beta-Version oder sogar in Konzeptphase. Das Risiko eines großen oder sogar Totalverlust ist hier sehr hoch, weshalb diese Position im Portfolio nur einen kleinen Teil erhält und aus mehreren Coins besteht. Risikoscheue sollten diese Position ausdrücklich nicht benutzen und den Anteil lieber in die Top 3 investieren.

Kryptokenners Würze – Ausrichtung des Krypto Portfolios

Das Portfolio besteht aus den oben genannten Positionen: Value Coins, Bitcoin und Hot Coins. Value Coins werden nach ihrer prozentualen Marktkapitalisierung verteilt, wobei eine geringe Selektierung zu sechs Coins führt (ETH, XRP, XEM, LTC, DASH, XMR). Die Position hat 50%. Bitcoin ist hier bewusst unterbewertet. Solange die Skalierungsdebatte nicht gelöst ist, wird Bitcoin zunehmend unbrauchbar und der Weg für andere Coins  wird frei. Die Position hat 20%. Hot Coins beschreibt eine Auswahl mehrerer Coins. Der erste Kandidat ist WAVES, welcher hier bereits beschrieben wurde. Die anderen Coins in dieser Position werden in den nächsten Wochen bekannt gegeben werden. Die Position hat ebenfalls 30%

Kryptokenners Portfolio
Coin/AssetVerteilung in %Wert in €Kategorie
Gesamt1001000
Ethereum30300DAPP Platform
Ripple10100Verteiltes Zahlungsnetzwerk
Litecoin330Kryptowährung 1.0
NEM2,525Verteiltes Zahlungsnetzwerk
DASH2,525Privacy
Monero2,020Privacy
Bitcoin20200Kryptowährung 1.0
Hot Coins30300Unterschiedlich

Etwas zur Strategie

Die Coins sollen langfristig gehalten werden. Langfristig ist in diesem jungen Umfeld relativ, sodass ein Jahr als Mindestzeitraum zählen kann. Ein Umschichten der Positionen kann nach einem Jahr geschehen und an der dann vorherrschenden Marktsituation angepasst werden. Ein kurzfristiges Umschichten  soll vermieden durch die durchdachte Auswahl vermieden werden, sollte aber kein No-Go sein, wenn negative Ereignisse eintreten.

Um auszuschließen, dass Coins in einer Pump-Phase gekauft werden, werden die Coins nicht alle auf einmal gekauft, sondern, ähnlich einem ETF-Sparplan, gestückelt in Anteilen jede Woche bzw. jeden Monat. Start soll der 01.07.2017 sein, bis dahin wird es weitere Updates geben, wie genau die Umsetzung stattfindet.

SCHREIB UNS EIN KOMMENTAR

Please enter your comment!
Please enter your name here